Lebuser Denkmaltreffen

Vorstellung der Monographie der Gutsanlage von Beitzsch/Biecz

Schloss Beitzsch/ Pałac Biecz (PL)
22.02.2020

Beginn: 12:00 Uhr

Die Schlossanlage von Beitzsch/Biecz, die sich zwischen dem 14. Jahrhundert und 1945 im Eigentum der Adelsfamilie von Wiedebach befand, zählt zu den wenigen noch weitgehend erhaltenen Gutsanlagen der östlichen Niederlausitz, die seit Kriegsende als „Ziemia Lubuska” (Lebuser Land) bezeichnet wird.

Nach 1945 zunächst durch unterschiedliche Nutzungen einigermaßen erhalten geblieben, wurde die barock-frühklassizistische Dreiflügelanlage infolge einer glücklosen Privatisierung insbesondere in den 1990er Jahren weitgehend ruiniert. Seit wenigen Jahren wird das Schloss und der imposante Torturm durch die hochmotivierte polnische Stiftung Fundacja Ochrony Zabytków Monumenta Poloniae statisch gesichert und vor weiterem Verfall bewahrt.

Die von mir verfaßte, reich illustrierte Monographie erscheint in der Editionsreihe „Schlösser und Gärten der Neumark” des Freundeskreises Schlösser und Gärten der Mark.

Veranstaltungsort

Schloss Beitzsch/Pałac Biecz

Biecz 10

PL – 68-343 Biecz-Gubiński

(Ca. 20 km SSÖ von Guben/Gubiń)

Website des Veranstalters